TAG 3: THW in der Kinderstadt. Arbeit mit Leidenschaft

TAG 3: THW in der Kinderstadt. Arbeit mit Leidenschaft

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Der 22. August  1950  wird für viele kein Begriff sein. Warum auch? Doch dennoch hat dieses Datum eine besondere Bedeutung für das THW. Otto Lumitzsch und der damalige Bundesinnenminister Gustav Heinemann vereinbarten, mit einer Aufstellung eines zivilen Ordnungsdienstes zu beginnen.

Heute ist diese Bundesanstalt eine hoch moderne Hilfsorganisation- der THW.  Der 22. August wird deshalb traditionell als Gründungstag des THW gefeiert.

Das „Technische Hilfswerk“ hat keine Angst vor großen Aufgaben. Besonders ist es jedoch bei Wassergefahren tätig und unterstützt die Feuerwehr bei Einsätzen über 24 Stunden oder wenn diese keine Möglichkeiten zum Helfen haben. Das passiert fast ausschließlich ehrenamtlich (nur 1% sind hauptamtlich tätig), mit 80000 Ehrenamtlichen stellt das THW eine enorm hohe Zahl.

„Wir sind halt nur eine Familie“, wie uns einer der im  „Technischen Hilfswerk“ von Bernburg (Saale) tätigen Helfer berichtet. Dabei wird natürlich auch immer auf den Nachwuchs geachtet. Aktuell werden in Bernburg (Saale) circa 15 Kinder betreut, welche einmal im Monat trainieren. Um die 40 Erwachsenen komplettiert dann das THW-Aufgebot in unserer Stadt. Diese trainieren zweimal im Monat.

Natürlich wird aber immer Nachwuchs gesucht, wie uns bestätigt wurde. Man kann das THW auf vielen verschiedenen Veranstaltungen treffen, wie am vergangenen Samstag in unserer Kinderstadt – probieren lohnt sich immer.

Eric Binnebößel, Korrespondent „Bärenhausener Kurier“